Schwäbisch-Hällisches Qualitätsschweinefleisch

Schwein gehabt – alte Rasse, neues Produkt

  • „Wir lassen die Sau raus!“

  • Schwäbisch-Hällisches Qualitätsschweinefleisch g.g.A.

  • Haltung, Schlachtung und Vertrieb in Bauernhand

  • Qualität findet man der Nase nach...

Der Leitspruch von Metzgermeister Jakob Axthaler sen. „Qualität zu vernünftigem Preis“ gilt heute noch wie vor vielen Jahren.

Mehr denn je wollen sich Verbraucher auf die Qualitätsprodukte „ihrer“ Metzgerei hundert­prozentig verlassen können. Es reicht nicht mehr nur allein, lückenlos nachvollziehen zu können, woher die Produkte stammen – das Fleisch muss auch für jedes Gericht geschmacklich bestens geeignet sein. So kam man in den letzten Jahren weg von der Standardisierung in der Schweinezucht, ein industriegerechtes Einheitsschwein ist gottlob nicht mehr gefragt. Alte Rassen werden wieder gezüchtet, und das Ergebnis lässt sich „schmecken“.
Mit dem Fleisch des Schwäbisch-Hällischen Landschweins bekommt der Verbraucher eine hervorragende, mehrfach prämierte Qualität besten Geschmacks geliefert.

Wir bieten Ihnen aus artgerechter Aufzucht und Haltung eine der besten Fleischqualitäten an, die es in Deutschland zu kaufen gibt: Das „Schwäbisch-Hällische Landschwein“. Machen Sie den Test, auch Sie werden begeistert sein.

Die Herkunft: Das Schwäbisch-Hällische Landschwein kommt ausschließlich von den Bauernhöfen, die sich zu der Bäuerlichen Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall zusammengeschlossen haben.

Nach der Schlachtung kommt das Fleisch direkt in die partnerschaftlich verbündeten Fachgeschäfte, damit die Herkunft direkt bis zu jedem Bauernhof nachvollziehbar ist.

Die Zucht: Das Schwäbisch-Hällische Landschwein gibt es schon seit König Wilhelm I. von Württemberg, welcher um 1820 der Landeszucht einige chinesische Maskenschweine zuführte. Haller Bauern haben sich dieser Rasse mit der gerühmten Fleischqualität angenommen.

Die Haltung: Schwäbisch-Hällische Landschweine leben “artgerecht”. Die Ställe sind hell, luftig und mit Stroheinstreu. In manchen Betrieben haben die Tiere auch Auslauf. Schweine sind von Natur aus sehr saubere Tiere. Man muss ihnen dazu nur Gelegenheit geben.

Die Fütterung: Diese Schweine bekommen während der Mast betriebseigenes Getreide mit vitaminiertem Futterkalk und Eiweißergänzungen aus Erbsen- und Bohnenschrot. Nur Futter aus der Region darf hinzugekauft werden. In jedem Fall verzichten die Mitglieder auf Wachstumsförderer, Medikamente und Antibiotika. Ebenso verboten ist der Einsatz gentechnisch veränderter Futtermittel.

Das Qualitätsversprechen: Regelmäßig findet in den Mitgliedsbetrieben eine neutrale Kontrolle durch ein akkreditiertes Lebensmittelinstitut statt, um die Zucht, Haltung und Fütterung gemäß den verbindlichen Erzeugerrichtlinien zu überwachen. Das Fleisch wird auf einwandfreie Qualität überprüft und die Rückstandskontrollen laufend von einem neutralen Institut überwacht. So erhalten die Verbraucher ein ehrlich erzeugtes Produkt – besonders schmackhaft und mit hohem Gesundheitswert.

Der feine Unterschied: Das Fleisch eines Schwäbisch-Hällischen Landschweines ist fest, dunkel und hält aufgrund seiner gesunden Zellstruktur den Saft besonders gut. Die Farbe ist dadurch etwas kräftiger.

Dank artgerechter Tier­haltung und Fütterung schmeckt es auch besonders gut. Das typische Aroma und der kräftige Geschmack sind wichtige Voraussetzungen für eine qualitäts- und gaumen­bewusste Küche.

Zur Homepage der Bäuerlichen Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall

Hällischer Blog

Wikipedia über das Schwäbisch-Hällische Landschwein

Ein Wort zu den Spezialitäten aus der original Schwäbisch-Hällischen-Wurstküche

  • Alle verwendeten Rohstoffe werden der „Echt Hällischen Wurst“ nur in reiner Form und bestmöglicher Qualität zugeführt.
  • Verwendet wird dafür ausschließlich Schwäbisch-Hällisches Qualitätsschweinefleisch und -speck sowie Rindfleisch vom boeuf de Hohenlohe.
  • Die zugeführten Gewürze sind ausnahmslos ökologische Naturgewürze aus Hällischem Anbau oder aus deren Partnerprojekten.
  • Die „Echt Hällische Wurst“ enthält keine Geschmacks-verstärker, Glutamat, Lactose oder Phosphat.
  • Der Qualitätswurst werden keine künstlichen Aromastoffe zugesetzt.
  • Die Wurst wird mit natürlichem Meersalz verfeinert. Maximal ein Drittel des zugegebenen Salzes ist Nitritpökelsalz.
  • Nachvollziehbarkeit und Kontrolle von der Herstellung bis zum Verkauf.
  • Und auch hier gilt: garantiert ohne Gentechnik.

Schwäbisch-Hällisches Qualitätsschweinefleisch

Die Metzgerei Axthaler bietet Ihnen aus artgerechter Aufzucht und Haltung exklusiv im Raum Landshut bietet eine der besten Fleischqualitäten an, die es in Deutschland zu kaufen gibt – das „Schwäbisch-Hällische Landschwein“

Machen Sie den Test und bleiben Sie dabei – auch Sie werden begeistert sein.

Download Schwaebisch-Haellisches-Schweinefleisch.pdf

Metzgerei Axthaler

Metzgerei Axthaler GmbH
Innere Münchener Str. 49
84036 Landshut
info(at)metzgerei-axthaler.de

Büro-Telefon 0871/27689-0
Fax: 0871/27689-29

Büro-Öffnungszeiten
Mo – Fr von 05:30 – 16:00
und Sa von 07:00 – 12:00

Axthaler-Filialen