Metzgerei Axthaler von Landtagspräsidentin Stamm ausgezeichnet

Einkauf ist Vertrauenssache

Landtagspräsidentin Barbara Stamm bei der Auszeichnung der Metzgerfamilie Axthaler mit v.l. Stefan, Jakob jun. und Andreas Axthaler neben Georg Kleeblatt, Landesinnungsmeister des Fleischerverbandes Bayern.

Neusäß (pr) – „Qualität, das ist das Merkmal, auf das das bayerische Fleischerhandwerk allergrößten Wert legt. Mit Recht spricht man von der ,Metzgerqualität‘, wenn man ausdrücken will, dass auf Fleisch- und Wurstwaren garantiert Verlass ist.“

Dies unterstrich Barbara Stamm, Präsidentin des Bayerischen Landtags, auf der Festveranstaltung der bayerischen Metzger in der Stadthalle Neusäß.

Die Landtagspräsidentin gratulierte mit Georg Kleeblatt, dem Landesinnungsmeister des Fleischerverbandes Bayern, der Metzgerei Axthaler aus Landshut für ihre ausgezeichneten Produkte und überreichte vor über 540 Gästen persönlich eine Urkunde und Medaille.

Das traditionelle Fleischerhandwerk steht für höchste Qualitätsansprüche, was Herstellung, Frische, Geschmack und Sicherheit betrifft.“

Barbara Stamm, Landtagspräsidentin

Die Metzgerei Axthaler aus Landshut hatte stellvertretend für ihr gesamtes Angebot die Produkte Bauerngeräuchertes, Altbayerischer Leberkäs (mit Hopfen und Malz) und Feuerli (Art Debrecziner) bei der „f“-Qualitätsprüfung des Fleischerverbandes Bayern angemeldet.

Die Waren wurden zu einem unbekannten Zeitpunkt und kurzfristig abgerufen, damit sie nicht eigens für die Prüfung hergestellt werden konnten, sondern aus der laufenden Produktion stammen.

Drei neutrale Sachverständige beurteilten die Erzeugnisse nach Geruch, Konsistenz, Geschmack und Aussehen. Da die Proben im Vorfeld nur mit einer Nummer gekennzeichnet werden, ist höchste Neutralität gewahrt.

Nach dieser sensorischen Prüfung werden die Proben durch ein zugelassenes Labor lebensmittelchemisch analysiert. Damit ist die sprichwörtliche Qualität der Innungsmetzgerei wissenschaftlich-objektiv bestätigt.

Diese Qualität sei die Grundlage und unbedingte Voraussetzung für das Vertrauen der Verbraucher, hob Landtagspräsidentin Stamm hervor. „Kaum einem anderen Betrieb in der Lebensmittelbranche hält man so sehr die Treue, wie der eigenen Metzgerei.“ Vielen Verbrauchern wäre es deshalb ein „heilsamer Schock“ gewesen, als vor einiger Zeit bekannt geworden sei, was auf so mancher Tiefkühlpizza zu finden ist, nämlich Schinken-Imitate aus Stärke-Gel, so Stamm. „Im Gegensatz dazu steht das traditionelle Fleischerhandwerk für höchste Qualitätsansprüche, was Herstellung, Frische, Geschmack und Sicherheit betrifft.“

Hochwertige Fleisch- und Wursterzeugnisse seien ein wichtiger Bestandteil einer ausgewogenen und gesunden Ernährung, machten Barbara Stamm und Landesinnungsmeister Kleeblatt deutlich. Er wies nicht ohne Stolz darauf hin, dass handwerkliche Metzger für ihre Erzeugnisse einstehen, da Rohstoffeinkauf, Produktion und Verkauf in der persönlichen Verantwortung des Betriebsinhabers liegen. „Da ein handwerklicher Betrieb ortsverbunden agiert,muss er immer mit ehrlicher Qualität und Frische punkten“, erklärte Kleeblatt. Der Einkauf würde damit zur Vertrauenssache, weshalb das Motto des bayerischen Fleischerhandwerks laute: „Ich kauf bei meinem Metzger … das bin ich mir wert.“

Die Metzgerei Axthaler in Landshut wurde von Jakob Axthaler sen. im Jahr 1956 gegründet. In dem Familienbetrieb mit zwei Filialen neben dem Hauptgeschäft, der 1992 von Jakob Axthaler und seiner Frau Gabi übernommen wurde, arbeiten derzeit rund 50 Mitarbeiter, darunter fünf Lehrlinge in Produktion, Verkauf und Verwaltung. Gabi Axthaler leitet den Verkauf und die Söhne Stefan (Betriebswirt) und Andreas (Metzgermeister) sind ebenfalls in den Betrieb eingebunden.

Metzgerei Axthaler

Metzgerei Axthaler GmbH
Innere Münchener Str. 49
84036 Landshut
info(at)metzgerei-axthaler.de

Büro-Telefon 0871/27689-0
Fax: 0871/27689-29

Büro-Öffnungszeiten
Mo – Fr von 05:30 – 16:00
und Sa von 07:00 – 12:00

Axthaler-Filialen